Hauptinhalt

schulhaus hadwig grossKurz vor Weihnachten 1949, nach dem Umzug von Lausanne nach St. Gallen, konnte ich das erste Schuljahr im Schulhaus Hadwig fortsetzen. Damals waren lange Schulwege auch über Hauptstrassen, natürlich immer zu Fuss, allgemein üblich. Ich musste also vom Wohnort neben dem Kinderfestlplatz zuoberst auf dem Rosenberg hinunter in Stadt, für das Mittagessen wieder hinauf, und am Nachmittag wieder hinunter. Allerdings hatte ich in der Nachbarschaft noch einen Kollegen, mit dem ich nicht nur den Schulweg gemeinsam zurück legen konnte, sondern auch den sonntäglichen Gang hinunter zur Sonntagsschule.

Vor dem Lehrer Hr Schmid hatten wir grossen Respekt, nicht nur wegen der Rute, mit der er durchs durchs Zimmer zu gehen und die er auch einzusetzen pflegte, sondern auch wegen seiner Wutanfälle. Einige Jahre später ist er dann vom Schuldienst zurückgetreten und auf einen Bürojob umgestiegen.

Die schon wieder ein Umzug, vom Höhenweg auf dem Rosenberg an die Steinbockstrasse in Rotmonten, bevorstand, musste ich im Frühjahr, am Ende des ersten Schuljahres, diese Klasse schon wieder verlassen und in die zweite Klasse im Schulhaus Rotmonten besuchen.

"Meine" Schulklasse vom Hadwigschulhaus verbrachte die Schuljahre 4 - 6 im Schulhaus St. Leionhard. Sie trifft sich von Zeit zu Zeit, zuletzt im Frühjahr 2008, organisiert von Oskar "Öski" Rutishauser.

Hier die Google-Map mit den Örtlichkeiten meiner Primarschulzeit in St. Gallen