Hauptinhalt

gerhalde klassenphoto ramstein grossAb der vierten Klasse wurden damals, in der katholischen Bischofstadt St. Gallen, Knaben und Mädchen getrennt unterrichtet. Die Schüler aus Rotmonten waren, zusammen mit Schülern aus anderen Quartieren, dem Schulhaus Gerhalde zugeteilt.

gerhalde schulreise ramstein grossDer umtriebige Hans Ramstein, der während des 4. Schuljahres unsere Klasse von 40 Schülern unterrichtete, war damals bei der städtischen Lehrerschaft nicht sehr beliebt: diese kämpften für höhere Löhne, jener besass als fast einziger Primarlehrer ein VW-Cabriolet, was der Öffentlichkeit ein verfälschtes Bild der finanziellen Situation der Lehrer hätte geben können.

gerhalde ramstein grossDie Schulreise führte uns nach Urnäsch, mit Wanderung auf die Hochalp und hinunter an den Neckar, wo in Kochkesseln über dem offenen Feuer Spaghetti zubereitet wurden. In Bächli wurde während der Wartezeit aufs Postauto von einem unbekannten Photographen das Klassenphoto geschossen, leider ohne Köpfe der hintersten Schülerreihe. J.B. kann sich erinnern: "Ich glaube sie war am Montag, 16. Juni 1952. Die "Abkocherei" zog sich in die Länge und es gab erst um 15 Uhr das Mittagessen - aber toll war es auf jeden Fall. Ich erinnere mich noch, dass ich zur Abteilung "Apfelmus" gehörte; d.h. ich trug eine Dose Apfelmus von Urnäsch über Hochalp ins Bächli hinunter. Zur Klassenfoto: ich glaube, der "schlaue" Fotograf hatte kein Stativ dabei und benützte ein Taschentuch, um den Fotoapparat höher zu stellen - wie man am Resultat sieht, nicht gerade eine stabile Unterlage!".

Hans Ramstein war bei den meisten Schülern ausserordentlich beliebt und geachtet, bis in die heutige Zeit. Und auch er scheint jenes Jahr in St. Gallen mit guten Erinnerungen zu verbinden. Bei jedem Klassentreff war er bis jetzt selbstverständlich geladen und auch dabei.

gerhalde klassenphoto schiess grossAm Ende des Schuljahres, im Frühling 1953, verliess Hans Ramstein St. Gallen, um in seine Herkunftsregion Basel zurückzukehren. Er wurde durch Karl Schiess abgelöst, der uns während des 5. und 6. Schuljahres unterrichtete und uns uns auf den Übertritt in die Sekundarschule und das Gymnasium vorbereitete. In diese Zeit fallen eine Teilnahme am Kinderfest und die Schulreise aufs Rütli.

Auf Initiative von Lehrer Hans Ramstein gab es verschiedene Klassentreffs. Dank J.B.s Archiv sind noch die Eckdaten bekannt, die sicher bei allen Teilnehmern Erinnerungen wachrufen. Hans Ramstein, geboren am 10. Oktober 1921, verstarb am 23. März 2009 im Altersheim in Riehen.

Hier die Google-Map mit den Örtlichkeiten der Primarschulzeit in St. Gallen.